Für 39 Mädchen und Jungen aus Pfungstadt-Hahn war der 7. August ein ganz besonderer Tag. Es war ihr erster Schultag.

Für fast alle Kinder war das Schulgebäude aber nicht unbekannt, denn im Rahmen des Maxi-Projektes waren sie in den letzten Monaten schon oft in der Schule und konnten so ihre zukünftigen Klassenkameraden und  Lehrerinnen kennenlernen.

Hübsch angezogen und mit Schultüten, fast so groß wie sie selbst, wurden sie mit dem traditionellen Schülerspalier in das Schulhaus geleitet. Nach einer kurzen Ansprache der Schulleiterin Frau Ruhl, sangen ihnen die Schüler der 4. Klassen ein Einschulungslied mit Instrumentalbegleitung und spielten mit Sockenpuppen ein paar lustige Einschulungsgeschichten. Im Anschluss durften die neuen Erstklässler dann endlich mit ihrer Lehrerin in den Klassenraum. Damit es den Eltern in der Wartezeit nicht langweilig wurde, hatten die Eltern der Kinder aus den 2. Klassen ein Elterncafé organisiert. An dieser Stelle sei ein herzliches Dankeschön an alle Kuchenspender und Helfer dieses schönen Tages gerichtet.