Am 21. Juni führten die 4. Klassen der Hahner Grundschule ihr Theaterstück „Das magische Buch“ auf.

Drei neugierige Mädchen, die zur Klassenfahrt auf der Burg Breuberg sind, stoßen bei einer heimlichen, nächtlichen Wanderung auf eine alte Bibliothek.
Sie entdecken dort ein uraltes Buch, das „Magische Buch“.
Das Blättern in diesem Buch entführt sie in eine Reihe unterschiedlichster Abenteuer.
Mit großem Phantasiereichtum haben sich die Schülerinnen und Schüler der 4.Klassen der Hahner Grundschule ein Theaterstück mit verschiedenen Geschichten ausgedacht. Die Ideen zu den Geschichten entwickelten sie beim Hören der Musik von M. Moussorkskys „Bilder einer Ausstellung“.
Seit Dezember wurden diese Ideen im Musik- und Kunstunterricht zu Theaterszenen umgesetzt. Tänze wurden dazu einstudiert, Kostüme und Requisiten gebastelt und natürlich immer wieder die Rollen geübt.

Am Mittwoch, den 21. Juni 2017 war dann endlich der große Tag der Aufführung. In der vollbesetzten Aula der Hahner Schule spielten sie ihr Stück „Das magische Buch“ das erste Mal vor einer großen Zuschauermenge.
Die erste Aufregung war rasch verflogen und mit viel Spielfreude und Einsatz wurde das über einstündige Stück von den Schülern auf die Bühne gebracht.
Und glücklich, aber auch erleichtert darüber, dass alles so reibungslos geklappt hat, nahmen sie den großen Applaus am Schluss der Aufführung entgegen.